Zutaten
Für den Teig:

400 gMehl
250 gButter
1 PriseSalz
4 St.Eier
150 gZucker
1/2 Pck.Backpulver
Für die Füllung:

6 St.mittelgroße Äpfel
2 TLZimt
100 gKokosraspeln
1 Handvollgetrocknete Cranberries
Außerdem:

2 Pck.Vanillezucker für den Eischnee

Zubereitung

Gesiebtes Mehl, in Stücke geschnittene Margarine/Butter, Eigelbe (Eiweiße beiseite stellen) sowie die restlichen Zutaten auf die Arbeitsfläche oder in die Küchenmaschine geben und zu einem elastischen, nicht klebrigen Teig verkneten.
1/3 des Teigs in eine Plastiktüte geben und einfrieren.
Die restlichen zwei Drittel ebenfalls in eine Plastiktüte geben und in den Kühlschrank stellen.
Die Füllung zubereiten: Äpfel grob raspeln und von Hand ausquetschen, falls sie zu saftig sind.
Ein Backblech von 25×35 cm mit Backpapier auslegen.
Eiweiße mit einem Prischen Salz steif schlagen und portionsweise Vanillezucker hinzufügen. So lange weiter schlagen, bis ein glänzender Eischnee entsteht und dieser Spitzen bildet.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und mithilfe eines Nudelholzes oder mit Fingern aufs Blech drücken. Die geriebenen Äpfel verteilen, mit Zimt bestreuen und Cranberries sowie Kokosraspeln darauf geben. Den Eischnee vorsichtig verteilen und glatt streichen. Den Teig aus dem Gefrierfach holen und auf die Eischnee-Schicht grob reiben. So gleichmäßig wie möglich über die gesamte Fläche streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C ca. 30 Minuten backen, biss er eine hellbraune Färbung bekommt.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.