Ich habe schon so viele Käsekuchenrezepte vorgestellt,
dass man meinen könnte, dass es nichts Neues mehr in dem Bereich geben kann.
Aber dieses Mal habe ich etwas Neues ausprobiert…

Die meisten Käsekuchen sind nämlich ziemlich butterlastig,
aber dieser Käsekuchen ist nicht so:
bei dem Rezept verwendet man Milch, das macht den Kuchen schön weich und etwas kalorienärmer.

Zutaten:

Boden:
120 g Zucker
120 g Butter
1 Ei 
3 EL Mineralwasser
375 g Mehl
1,5 TL Backpulver
Füllung:
750 g Quark
225 g Zucker
3 EL Öl
2 Pck. Vanillepudding
3 Eier
Prise Salz
200 g Sahne
200 g saure Sahne
370 ml Vollmilch
Alle Zutaten für den Boden zu einem glatten Teig verkneten.
Den Boden einer 26-er Springform mit Backpapier auslegen
und den Rand mit Backtrennspray einsprühen.
Den Teig ausrollen und die Springform damit auslegen.
Für etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Für die Füllung alle Zutaten gut verrühren.
Füllung vorsichtig auf den Teig geben.
(Die Masse ist sehr flüssig, das ist richtig so).

Backen:
in einer 26-er Springform
bei 160° C Umluft
60 – 70 Minuten.

Am besten über Nacht auskühlen lassen, dann lässt er sich besser anschneiden.

Lecker!
Cremig!
Die Füllung ist schön weich und glitschig…

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *