Normalerweise wird Naan aus Hefeteig hergestellt und muss eine ganze Weile gehen aber dafür reicht die Zeit meines Kochkurses nicht aus, denn wir haben immer nur 4 Stunden Zeit für das Kochen, Essen und Aufräumen.

Auf der Suche nach einem passenden Rezept bin ich dann auf dieses hier gestoßen, leider finde ich die Seite nicht mehr und das behagt mir gar nicht, denn eigentlich weiße ich immer auf die Originalrezepte hin oder verlinke diese. Also falls es jemanden auffällt, dass er dieses Rezept kennt, bitte Bescheid sagen 🙂

Zutaten :

:
160 g Mehl (plus Mehl zum Verkneten)
½ TL Backpulver
¼ TL Natron
½ TL Zucker
¾ TL Salz
50 ml Milch
4 Esslöffel weiche Butter
65 g Naturjoghurt
1 Knboblauchzehe

Zubereitung :

:
Zuerst Mehl, Backpulver, Natron, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Dann
3 Esslöffel Butter zusammen mit der Milch erwärmen bis Butter ebenfalls flüssig ist. Dann den
Joghurt unter die Butter-Milch-Mischung rühren, danach
die trockenen

Zutaten :

unterarbeiten, eventuell etwas Mehl unterkneten, wenn der Teig klebt. (Aber nnicht wundern, der Teig ist sehr weich)

Alles eine ½ Stunde zugedeckt ruhen lassen. Dann den
Teig in 4 Portionen teilen, daraus Kugeln formen und diese zu 2mm dünnen ovalen Fladen ausrollen. Eine 
Pfanne ohne Fett erhitzen,
das überschüssige Mehl von den Teigfladen schütteln und diese in der Pfanne bei mittlerer Hitze backen. Wenn die Teigoberseite Blasen wirft, wenden und von der zweiten Seite backen.

Nun den Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Die
restliche Butter verflüssigen und mit dem Knoblauch vermischen. Damit dann
die fertigen Naan-Brote bestreichen.

Eure Danii von Lecker Bentos und mehr

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *